Arthrose / Übermässige Gelenksabnützung

Beschreibung

Der Begriff der Arthrose wird in der Umgangssprache üblicherweise als übermässige Gelenksabnützung verwendet. Es handelt sich also um eine über das normale Mass hinausgehende degenerative Veränderung der Gelenke. Dabei wird die harte Knorpelschicht (hyaliner Knorpel), welche für die korrekte Gleitfähigkeit der Gelenkflächen zuständig ist, immer stärker zerstört. Mit fortschreitender Arthrose erleiden dann die Knochenstrukturen immer stärkere Veränderungen. Grundsätzlich können alle Gelenke von Arthose betroffen sein. Besonders oft sind es die Knie-, Hüft-, Finger- und Wirbelsäulengelenke. Eine Arthrose kann mit entzündlichen Prozessen einhergehen.

Symptome

Eine Arthrose kann über einen langen Zeit ohne Symptome bestehen. Ebenfalls ist es möglich, dass auch schwere Arthrosen völlig schmerzlos verlaufen. Typische Anzeichen von Arthrosen sind häufig Anlauf- und belastungsabhängige Schmerzen, besonders morgens nach der Nachtruhe. Das Ausmass der Schmerzen muss nicht mit dem auf bildgebenden Verfahren dargestellten Schweregrad übereinstimmen. Weiter sind Schwellungszustände, Funktionseinschränkungen und Gelenksgeräusche, bedingt durch die degenerativen Veränderungen, typische Symptome resp. Auswirkungen. Interessant ist, dass die Beschwerden oft nur einseitig bestehen, z.B. bei den Kniegelenken.

Mögliche Ursachen

Die Entstehung einer Arthrose kann unterschiedliche Ursachen und Hintergründe haben. Von angeborenen Gewebeschwächen (primäre Arthrose) über Folgen von traumatischen Ereignissen wie Unfälle bis zu dauerhaften Fehl- / Überlastungen und organischen Störungen kommen viele Ursachen in Fragen. Vermutlich begünstigen oft mehrere Faktoren die Entstehung einer Arthrose.

Behandlung mit der Akupunktur-Massage

Oft höre ich von Kunden, dass man ja eh nichts mehr machen kann. Dies trifft jedoch nur teilweise den Kern der Wahrheit. Richtig ist, dass bereits bestehende degenerativen Veränderungen kaum rückgängig gemacht werden können. Das bedeutet aber nicht, dass die durch die Arthrose anscheinend ausgelöste Schmerzsituation und die Funktionsweise der Gelenke unbeeinflussbar sind. Mit der Akupunktur-Massage nach Radloff kann in vielen Fällen, abhängig von der jeweiligen Ausgangslage, eine Reduktion der Schmerzsituation bis hin zu Schmerzfreiheit erreicht werden. Ein wesentlicher Effekt der Behandlungen ist, dass der degenerative Prozess in vielen Fällen weitgehend gestoppt werden kann und eventuell auslösende Faktoren auf der organischen Ebene bestimmt und behandelt werden können. Ergänzend zur Behandlung mit der Akupunktur-Massage kann es sinnvoll sein, mit Yogatherapie Fehlbelastungen und ungünstigen Bewegungsmustern entgegenzuwirken.